Mein Jazzpapa vom Bodensee

Er bekommt den absoluten Ehrenplatz in meinem Blog: Gerhard Reuther, Vorstand der Jazztime Ravensburg (D). Er hat einen einzigartigen Spitznamen von mir bekommen: mein „Jazzpapa“ vom Bodensee.

Gerade in Zeiten von Corona wird es vielen bewusst, wie wichtig das Kulturleben für uns alle ist.
Diese Lebensfreude die wir hier tanken, weckt das Gute in uns Menschen und gibt uns die Energie, mit unserem Leben weiterzumachen nachdem wir für einige Stunden unsere Sorgen vergessen durften.

Das ist unsere gemeinsame Mission. Wir, die Musiker die auf der Bühne alles geben – und die Veranstalter, die ebenfalls unzählige Arbeitsstunden, viel Energie und auch Geld in alles stecken, damit es tatsächlich passieren kann.

Viel wird im Moment über Systemrelevanz und den Wirtschaftsfaktor „Kultur“ gesprochen. Doch ganz leise schleicht es sich auch in die letzten Köpfe:

Die Freude, die Lebensfreude, ist der wahre Kompass für unser ganzes Dasein.

Menschen wie Gerhard Reuther sind nicht nur Systemrelevant sondern Herzerlrelevant, ganz ganz viel! DANKE für alles was Du tust, lieber Jazzpapa!