Bio

Die österreichische Sängerin Natascha Flamisch

Die Wiener Blueslady Natascha Flamisch hat unüberhörbare Wurzeln und in ihrem abwechslungsreichen Leben schon den Blues von den USA bis nach China getragen. Stimmgewaltig und frech geht es mit „Wiener Schmäh“ durch den Abend! Mit ihrer österreichischen Band „Natascha & The Bluescrackers“ gewann sie 2007 mit ihrem Debüt-Album „Power On“ den Publikumspreis CONCERTO POLL für das beste österreichische Bluesalbum des Jahres. TV und Radio Airplays sowie Auftritte bei den grössten österreichischen Bluesfestivals folgen. 2010 wandert sie der Liebe wegen nach Deutschland aus singt vor allem Soul und Funk mit der Band „Nopkings“. 2012 bis 2013 sammelt sie Erfahrungen in der chinesischen Musikszene während sie in Dalian und Shanghai lebt. Als Stimme Österreichs durfte sie ihr Heimatland bei einem Botschafts-Event in Shanghai vertreten.
Zurück in Deutschland steigt sie 2014 bei BACK TO BLUES als Frontfrau ein und widmet sich dem modernen, funkigen Blues und tingelt durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die erste gemeinsame CD „That´s The News“ bekommt hervorragende Kritiken und erfreut sich über Airplay auf „Radio Wien“. ​Es folgen die „Natascha Flamisch Jazzband“, Formationen mit dem Pianisten Martin Giebel, und diverse Gastauftritte bei verschiedenen Bands wie BEATFUNKTION aus Schweden sorgen für rege Abwechslung in den Tourdates. Die Zusammenarbeit mit der Siggs Pack Big Band bringt eine CD mit dem Titel „Walk On A Wilde Side“ hervor. Ende 2018 geht Natascha Flamisch mit ihrem Mann nach Wien zurück.