Remembering GEORGIA WHITE

Remembering
GEORGIA WHITE

Natascha Flamisch (voc) und Joe Pinkl (piano) gehen zurück in die 30iger Jahre als die ersten Blues Sängerinnen als Pionierinnen der Plattenindustrie maßgeblich daran beteiligt waren, dass der Blues immer mehr an Popularität gewann.

Wir schreiben das Jahr 1936. Eine schwarze, junge amerikanische Sängerin namens Georgia White steht seit einigen Jahren immer wieder im Plattenstudio und wird das nächste Jahrzehnt über 100 Lieder auf diese sogenannten „Schallplatten“ pressen.

Sie spielt Klavier, schreibt viele ihrer Texte selbst und da es ihr aus politischen Gründen verboten ist, als schwarze Frau ihre Meinung kund zu tun, verpackt sie vieles eindeutig zweideutig und sagt somit ganz genau das was sie will.
Der Blues, wildes Flirten und herzhaftes Lachen liegen nah beinander.

BOOKING Anfragen, gerne auch für private Events unter
music@natascha-flamisch.com

DEMO VIDEO

„Nati, das passt super zu Dir“

Erik Trauner |  Österreichische Blues Legende

„Deine Powerstimme mit Joe´s Groove = einmalig“

Theresia D. | Eventmanagerin | Facebook

„Wahnsinnsstimme von Natascha Flamisch“

Christine T. | Facebook

„Bravo…!“

Sissi Simon | Veranstalterin Bluesimon

„Stark…!“

Rachel Z. | Facebook

„Danke, dass du die emotionalen, weisen, starken Frauen des Blues ehrst. Du bist eine von ihnen…“

Helmut N.

„Hin- und mitreißend….“

Edith S.

„Hat Atmosphäre und die Stimme ist sensationell .“

Helmut P.

„Liebe Nati, Du warst Killer! Ich war total geflasht…“

Hermann P.